Moorwanderung und Elchpark

Scroll down to content

Kurz vor 9 Uhr hat unsere Wanderung im Grastensmon-Moor in der Nähe von Maleras begonnen. Die 7km lange Strecke führte uns durch eine sehr abwechslungsreiche Flora. Wir wanderten gemütlich über Holzlatten (zum Teil mit rutschigem Reif bedeckt), Stock und Stein oder weichen Waldboden. Während der Wanderung sahen wir einen See, verschiedene Moorlandschaften, und auch Überbleibsel der Eiszeit in Form von riesigen Gesteinsbrocken. Der etwas tiefe Sonnenstand machte es schwer den Weg immer gut zu erkennen. Auch mit Sonnenbrille, sahen wir oft nichts…

Anschliessend haben wir den Grönasens Älgpark besucht. Der kalte Wind war auch hier deutlich zu spüren. Die Gehege wurden seit unserem letzen Besuch neu eingeteilt. Wir konnten sehr viele Elche sehen und staunten über die vielen Jungtiere. Per Zufall konnten wir eines davon streicheln und staunten über die weiche Nase, und das eher struppige Fell zwischen den Augen.

img_20181024_130624

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: